Sex-Chat - unverbindlich und diskret - jetzt kostenlos anmelden!

Von sinnlich über frivol bis richtig schmutzig – beim Sex-Chat ist alles erlaubt und möglich. Und das nutzen Frauen und Männer gleichermassen. Schliesslich macht es Spass, komplett anonym heisse Chats zu führen, egal wann, egal wo.

Sex-Chat: So wird das Keyboard zum Sex Toy

(c) gilaxia - gettyimages.de

Sex-Chat – warum stehen so viele darauf?

Chatten ist allgemein sehr beliebt, aber meistens ist dort Schluss, wo es anfängt «unanständig» zu werden. Ganz anders beim Erotikchat: Hier gibt es keine Tabus. Im Gegenteil, alle Teilnehmer wollen genau das: sich ohne Hemmungen so richtig Lust holen. Einerseits ist das total an- und aufregend, anderseits lernt man seine eigenen sexuellen Bedürfnisse besser kennen, entdeckt Neues, kann sich in der Anonymität lustvoll gehenlassen. Sexchats sind im Trend und das aus ganz verschiedenen Gründen: Wer keinen Partner hat oder in einer sexuell langweiligen Beziehung lebt, hat die Möglichkeit, bei einem prickelnden Chat ohne Tabus seine Fantasien ausleben. Natürlich kann, aber muss nicht, ein Sexchat zu einem späteren Sextreffen führen. Auf jeden Fall verbindet er Menschen mit gleichen Neigungen und der gleichen Offenheit gegenüber Erotik in den unterschiedlichsten Facetten.

Was läuft eigentlich im Erotikchat?

Schon der Gedanke, sich mit Fremden über seine intimsten Wünsche und Fantasien auszutauschen, ist ganz schön aufregend. Wie der Sexchat jedoch abläuft oder wohin er führt, das hängt von den beteiligten Gesprächspartnern ab. Da alle Chatter anonym sind, traut sich manch einer auch mehr und viele lieben es, in Rollen zu schlüpfen. Das hat jedoch weniger mit Fakes zu tun, als vielmehr mit Rollenspielen. Da werden die Hausfrau und Mutter zur Domina, der seröse Betriebsleiter zum devoten Knaben und die nette Nachbarin von nebenan zum männermordenden Weib. Die Gedanken und Träume sind bekanntlich frei … Heisse Chats können sehr erregend sein und jeder, der sich mehr Erotik in seinem Leben wünscht, kann hier einen ersten Schritt tun, diese auch zu bekommen.

Was sind die besten Tipps für den heißen Sex-Chat?

Beim anonymen Erotikchat dürfte das Verhältnis von Frauen und Männern ausgeglichen sein: Beide Geschlechter lieben stimulierende Gespräche. Und doch gibt es Unterschiede. Viele Frauen finden, dass Männer zu plump vorgehen, schon nach wenigen Nachrichten nach Fotos fragen oder gar ein persönliches Treffen wollen. Frauen wünschen meist etwas Anlaufzeit und möchten das Ganze langsam steigern. Das Kopfkino muss erstmal in Gang gesetzt werden und trotz Anonymität eine gewisse Sympathie vorhanden sein. Wenn die Kerle etwas mehr Geduld aufbringen und niveauvoll auf die Dame eingehen, kann sie viel mehr aus sich herausgehen. Letztendlich wollen beide das Gleiche: erregende Gespräche ohne Tabus.

Die Netiquette muss selbstverständlich von beiden Seiten eingehalten werden. Aber wie sieht diese eigentlich im Erotikchat aus? Zuerst einmal gelten die allgemein im Internet üblichen Benimmregeln. Freundliches, hilfsbereites Verhalten, vor allem auch Neulingen gegenüber, sollte selbstverständlich sein. Beleidigungen und Stalken werden auch in Erotikchats nicht geduldet. Mehr Erfolg und anregende Gespräche hat, wer nicht mit der Tür ins Haus fällt. Komplimente und respektvolles Verhalten werden in den meisten Fällen mit entsprechenden Antworten belohnt.

Sex-Chat: Virtuell und trotzdem heiß

Ist ein Sexchat schon Betrug?

Für manche ist ein Sexchat schon Fremdgehen und somit ein klarer Vertrauensbruch. Andere sehen es nicht so eng und wissen, dass sie letztendlich auch etwas davon haben, wenn sich der Partner in einem Erotikchat Lust holt. Sicher ist es für die meisten unangenehm, wenn der Mensch, mit dem man sein Leben teilt, sexuelle Fantasien mit anderen austauscht. Aber ebenso wie für die einen das Anschauen von Pornos okay sind, für andere dagegen ein absolutes No-Go, verhält es sich mit den prickelnden Chats. Wer seine Beziehung nicht aufs Spiel setzen möchte, aber auf Chatrooms nicht verzichten will, sollte mit der Partnerin oder dem Partner darüber reden. Geheimniskrämerei kommt früher oder später meistens ans Tageslicht.

Wie führt der Weg vom Sex-Chat zum Casual Date?

Wenn es beim Dirty-Talk so richtig zur Sache geht, kann dies durchaus das Vorspiel für ein ganz heisses Sextreffen sein. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie dabei aber ein paar Punkte beachten:

  • Geben Sie beim Erotikchat nicht vorschnell persönliche Kontaktdaten bekannt.
  • Ebenso ist Vorsicht beim Bildertausch oder Live-Cams geboten, schliesslich möchten Sie wohl kaum Ihre Fotos irgendwo im Netz wiederfinden oder – im schlimmsten Fall – damit erpresst werden.
  • Vor allem dann, wenn Sie einem persönlichen Treffen gegenüber nicht abgeneigt sind, ist es empfehlenswert, auf seriösen Seiten, wie C-Date, zu chatten. So können Sie bereits im Profil Ihres Gegenübers sehen, ob die Vorlieben und Wünsche passen.
  • Lassen Sie sich nicht spontan von Ihrem Chatpartner zu einem unüberlegten Date verleiten, welches Sie hinterher bereuen würden.

Gibt es Sexpartner für jede Vorliebe?

Bei der grossen Vielzahl an Sexchats ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Es gibt solche, die verschiedene Chatrooms zur Verfügung stellen, sodass Sie einfach den betreten können, der Ihren Neigungen entspricht. Beim Casual Dating schreiben Sie Personen an, die Ihnen vom Profil her passen. Ganz leicht macht es Ihnen C-Date. Da besteht die Gefahr gar nicht erst, an unpassende Chatpartner zu geraten und durch ausschweifende Selbstdarstellungen müssen Sie sich in den Profilen auch nicht lesen. Kurz und knapp, aber sympathisch dargestellt, haben Sie auf einem Blick alle relevanten Angaben vor sich. Sexuelle Vorlieben, Art der Vermittlung, Erotik-Typ: all das und noch vieles mehr wird in Wort und Bild dargestellt. Sucht eine Dame oder ein Herr ganz gezielt eine erotische Auszeit vom Alltag und hat Lust auf einen Chat, passt das schon mal. Stimmen dann noch die sexuellen Vorlieben überein, dürfte es ein ganz besonders prickelndes Gespräch werden. Ob es dabei bleibt oder eine Fortsetzung folgen wird, das haben Sie selbst in der Hand.

Kann man Sex-Chats auch mobil genießen?

Zwischendurch ein erregendes Gespräch: ein Chat unterwegs, egal, wo Sie gerade sind, das war noch nie so einfach wie heute. Denn mit der richtigen App auf dem Handy, zum Beispiel der C-Date-App, sind sie im Nu mit heissen Frauen und Männern verbunden und dem Flirtspass steht nichts im Wege.

Wie ist die rechtliche Lage in der Schweiz?

Das Versenden von Fotos und Filmen, die Minderjährige abbilden, kann in der Schweiz strafbar sein. Kinderpornografie, sexuelle Handlungen mit Tieren sowie gewalttätige Sexpraktiken abzubilden und zu versenden, ist grundsätzlich verboten!

Online flirten - können Sie das?

Unsere 10 besten Tipps für den Online-Flirt machen Sie zum Flirt-Profi!

Verwandte Artikel

Sinnliche Abenteuer mit Niveau warten auf Sie