Private Sexdate: Intime und tabulose Treffen mit Unbekannten

Sex unter Fremden, das gibt es seit Menschengedenken. Dass sich auch Frauen die Freiheit nehmen, ihre sexuellen Bedürfnisse und Fantasien auszuleben, war jedoch lange Zeit undenkbar. Wie der hohe Frauenanteil beim Casual Dating aber zeigt, nehmen sich heute auch die Damen das Recht, unverbindlich erfüllende Erotik erleben zu können.

Sexdate: Leidenschaft pur ohne Verpflichtungen

(c) BDLM - gettyimages.de

Warum liegen private Sexdates im Trend?

Man muss schon der Typ dafür sein und damit umgehen können, Sex mit einem Fremden zu erleben. Aber auch längere Zeit ganz ohne Sex zu leben, kann und mag nicht jeder. So ist es wohl oft die Neugier, die vor allem Frauen auf Casual Dating-Plattformen führt. Und viele wagen es nach einem ersten Dating-Chat, sich zu einem diskreten Sextreffen zu verabreden. Ein Sex-Dating von Privatpersonen ohne jegliche finanziellen Absichten kann aus verschiedenen Gründen sehr erfüllend sein: Einerseits darf man einfach nur an sich denken und kann sich wunderbar fallen lassen. Ohne Schamgefühl über die eigenen Bedürfnisse und Fantasien zu reden, ist selbst in vielen langjährigen Beziehungen nicht üblich. Und plötzlich tut sich die Chance auf, unverbindlich Sexkontakte zu knüpfen und Erotik in allen Facetten zu erleben.

Warum private Sexdates verabreden?

Gefühle kann man nicht beeinflussen, und wer vergeblich nach der grossen Liebe sucht, kennt das: Freunde zum Ausgehen sind vorhanden, aber die Sehnsucht nach körperlicher Nähe wächst und die Möglichkeiten für unverbindlichen Sex sind im Umfeld sehr gering. Aber auch in so mancher Beziehung läuft es im Bett nicht rund. Kein Wunder also, dass immer mehr Männer und Frauen Affären suchen, bei denen es ohne viel Vorgeplänkel zur Sache geht, unverbindlich und tabulos. Sexdates boomen also, aber was genau läuft da eigentlich?

Sind alle Sexdates gleich?

Sex ohne romantische Gefühle lässt sich auf vielerlei Arten ausleben. Bevor Sie also Sexpartner suchen, sollten Sie sich im Klaren sein, was genau Sie sich eigentlich vorstellen:

  • Freundschaft Plus oder Freundschaft mit Vorteilen
    Hierbei handelt es um eine recht weit verbreitete Art von Sexkontakten. Beide Partner verbinden gemeinsame Interessen und Unternehmungen, sie sind miteinander befreundet, ohne sich zu lieben oder verpflichtet zu sein. Sie geniessen leidenschaftlichen Sex ohne Romantik. Beide sind meistens Single oder leben zumindest in einer Partnerschaft, in der es kaum noch Sex gibt.
  • Affäre
    Bei einer Affäre handelt es sich um wiederholte Seitensprünge mit dem gleichen Sexpartner oder der gleichen Sexpartnerin. Die beiden können sogar ein wenig Gefühle füreinander haben, es sollte jedoch beiden klar sein, dass es keine gemeinsame Zukunft gibt.
  • One-Night-Stand (ONS)
    Dies ist der geläufige Begriff für ein einmaliges Sextreffen, was im Idealfall von beiden Partnern so geplant wurde. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Quickie, bei dem es sich um eine schnelle Nummer unter bekannten Personen handelt.
  • Booty Call
    Sex ohne finanzielle Interessen auf Abruf: Beim Booty Call verabreden sich zwei oder mehrere Partner via Telefon, Whatssapp oder E-Mail zum Sex. Die Sexkontakte sind normalerweise bereits bekannt, sodass es sich nicht um eine einmalige Sache handelt.

Falls Sie jetzt verunsichert sind: Beim ersten Treffen mit einem neuen Sexpartner kann alles, aber muss gar nichts passieren. Sowieso führt nicht jedes Date sofort ins Bett: Auch beim Casual Dating wollen viele erst einmal das Gegenüber beschnuppern und wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Sexdate: Intime Abgründe erforschen

Was erwarten Männer und Frauen eigentlich bei privaten Sexdates?

Männer sind anders, Frauen auch, klar: Aber in einer Sache sind sie sich ziemlich ähnlich, nämlich wenn es darum geht, ihre sexuellen Bedürfnisse auszuleben. Die Behauptung, dass alle Männer Sex ohne Gefühle haben können und Frauen ohne Liebe niemals mit einem Kerl ins Bett gehen würden, stimmt schlichtweg nicht. Ebenso wenig, wie jeder Mann untreu und allzeit bereit für einen ONS oder eine Affäre ist, leben alle Frauen ihre sexuellen Fantasien ausschliesslich in einer festen Beziehung und mit nur einem Partner aus.

Es gibt also im Casual Dating gar keine Unterschiede zu beachten? Doch:

  • Frauen sehnen sich nach einem richtigen Kerl, einem Gentleman, einen, der sie umwirbt und ihr, auch wenn klar ist, dass beide ein Sextreffen wollen, das Gefühl gibt, von ihm erobert zu werden.
  • Männer bevorzugen weibliche Sexpartnerinnen, Frauen die mich sich im Reinen sind und ihm hemmungslos sagen oder zeigen, was sie wollen.

Letztendlich geht es beim Sextreffen um Lust und Befriedigung. Die Freude am Ausleben vielseitiger Erotik wird heute weitestgehend als selbstverständlich betrachtet und kann deshalb schon beinahe als Lifestyle-Phänomen angesehen werden.

Was sollten Sie schon vor dem ersten Sexdate beachten?

Die Aussicht auf heissen Sex sorgt schon für Kribbeln, dazu kommt das Herzklopfen, weil Sie sich mit einem fremden Menschen treffen werden. Damit alles möglichst rund läuft, klären Sie das Wichtigste vorher mit Ihren Partner, aber auch mit sicher selber. Folgende Checkliste soll Ihnen dabei helfen:

  • Dass Sie Kondome benutzen, sollte selbstverständlich sein. Verlassen Sie sich nicht auf die Zusage von Ihm oder von Ihr, diese mitzubringen und packen Sie auf jeden Fall selber welche ein. Gehen Sie auf Nummer sicher und verhüten sie wirklich immer!
  • Geben Sie keine zu persönlichen Angaben preis. Ist Ihr Familienname einzigartig, behalten Sie diesen vorläufig für sich. Auch Ihre Adresse und das Festnetztelefon sind zuerst einmal tabu. Die Handynummer reicht vollkommen. Entwickelt sich aus einem ONS eine Affäre oder eine Freundschaft Plus, müssen Sie natürlich nicht mehr anonym bleiben.
  • Verabreden Sie sich an einem Ort, wo Sie ungestört reden und etwas essen oder trinken können, aber nicht vollkommen allein sind. Ihr erster Sex sollte nicht in einer privaten Wohnung stattfinden, ein gemütliches Hotelzimmer ist auf jeden Fall zu bevorzugen.
  • Sind Sie sich im Erotikchat total sympathisch und haben Sie Lust, sich bald im realen Leben zu treffen, werfen Sie unbedingt einen Blick auf das Profil Ihres Gegenübers. Stimmen Ihre Vorlieben und Fetische überein? Wenn nicht: Reden Sie darüber und lassen Sie es gegebenenfalls bleiben. Suchen Sie klassischen Sex, werden Sie mit Sicherheit nicht glücklich, wenn Ihr Date mit Handschellen und Fesseln auf Sie wartet!
  • Bei einem Seitensprung müssen Sie sich auf Diskretion absolut verlassen können. Hören Sie auch auf Ihre Bauchgefühl. Sobald sich Bedenken einstellen, sollten Sie besser den Kontakt rechtzeitig abbrechen. Haben Sie jedoch ein gutes Gefühl, dann steht dem ersten Sexdate nichts im Wege, geniessen Sie es!

Gibt es eine Sexdate-Etikette?

Begegnen Sie Ihrem Sexpartner oder Ihrer Sexpartnerin mit Respekt und Anstand. Auch wenn sich Ihre Wege wahrscheinlich schon bald wieder treffen, werden Sie doch einige schöne Stunden miteinander verbringen. Akzeptieren Sie ein eventuelles Nein und überschreiten Sie keinesfalls Grenzen, die Ihnen gesetzt werden. Sollten sich bei einem von beiden Seiten Gefühle entwickeln, ziehen Sie einen fairen, aber definitiven Schlussstrich. Und ganz wichtig: Was zwischen Ihnen beiden ist, geht niemanden sonst etwas an, so viel Vertrauen muss gewährleistet sein!

Lust auf ... erotische Massagen?

Erotische Massagen sind als Vorspiel ebenso sinnlich wie zum reinen Selbstzweck. Erfahren Sie, welche Tipps und Tricks eine sinnliche Massage ausmachen.

Sinnliche Abenteuer mit Niveau warten auf Sie